Kreisliga 5: Hamburger FC zieht sich zurück

Kreisliga 5: Hamburger FC zieht sich zurück

Unglaublich, aber wahr: Der Hamburger FC, der in der Kreisliga 5 zuletzt Tabellen-Zehnter und mit 30 Punkten (neun Siege, drei Unentschieden und elf Niederlagen) sowie 32:35-Toren auf dem besten Weg zum Klassenerhalt war, hat sich mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb zurückgezogen.

Am gestrigen Donnerstag setzte der Hamburger Fußball-Verband den Hamburger FC mit null Punkten ans Tabellenende der Kreisliga 5, in der der HFC nun der erste von drei Regelabsteigern ist. Zudem wurden alle Partien mit Beteiligung des Hamburger FC aus der Gesamtwertung heraus genommen. Jeweils sechs Punkte (für zwei Siege gegen den HFC) verlieren der USC Paloma II (4:0-Tore), SC Persia (5:3) und SC Urania (4:2). Nach jeweils einem Sieg und einer Niederlage gegen den HFC verlieren drei weitere Teams jeweils drei Punkte: Der TSV Wandsetal II (5:3-Tore), SC Sperber II (4:2) und SV West-Eimsbüttel (3:2). Für ein Trio, das erst einmal gegen den HFC antrat, wurde jeweils ein 1:1-Unentschieden aus der Bilanz gestrichen: Beim FC Schnelsen, TSV DuWo 08 und SV Barmbek. Drei Mannschaften können sich darüber freuen, dass für sie jeweils eine Niederlage wegfällt: Der VfL Hammonia (0:3-Tore), SC Osterbek (1:3) und SC Eilbek II (0:2). Sogar zwei Niederlagen wurden aus der Saison-Bilanz des SC Sternschanze II (1:4-Tore) und von UH-Adler II (0:6) gestrichen

Für Wespe bleibt alles beim alten weiter gut Trainieren und Punkten. Also Sonntag wieder Punkten beim Tabellenführer Walddörfer SV um 12:30 Uhr.

 

Artikel übernommen aus www.sportnord.de