U16 Landesliga: Für einen Sieg von Wespe hat es noch nicht gereicht

Komet Blankenese 1.B  ./.  SV West-Eimsbüttel 1. B-Jugend
Ergebnis: 2:0

LOGO-Landesliga15Nach zuletzt zwei Punktspielsiegen in Folge und dem Verlassen der Abstiegsränge wollten wir natürlich auch etwas Zählbares aus Blankenese mitnehmen.

Alle taktischen Überlegungen wurden schon vor dem Anpfiff allerdings über den Haufen geworden, da uns mit Philipp und Pedro zwei wichtige Defensivspieler aus, für mich als Trainer, unverständlichen Gründen fehlten.  

Komet begann das Spiel mit überlegtem und ruhigen Spielaufbau und konnte den vorhandenen Raum gut nutzen, ohne allerdings gefährlich zu werden. Wir liefen dem Ball jedenfalls erstmal nur eifrig hinterher und bevor wir überhaupt ins Spiel kamen, klingelte es dann in unserem Kasten. Nach Flankenball über unsere linke Defensivseite überlupfte der gegnerische Stürmer Nelson mit einer Kopfballbogenlampe, nachdem er in den von uns nicht ausreichend abgedeckten Raum im Rücken der Innenverteidigung einlief.

In der Folge kämpften wir uns immer mehr ins Spiel und näherten uns auch langsam dem Blankeneser Tor. Die letzte Entschlossenheit, Kaltschnäuzigkeit und Zielstrebigkeit fehlte aber um den Ausgleich zu erzielen.

Mit diesem 1:0 für Komet ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Hälfte begann wie die erste. Komet mit ruhigem Spielaufbau ohne tatsächlich gefährlich zu werden. Wir liefen dem Ball munter hinterher. Nach wiederum 10 Minuten waren wir dann aber wieder im Spiel und erarbeiteten uns einige gute Gelegenheiten. Leider konnten Daniel K. und David die riesen Dinger nicht nutzen, die uns auf den Füßen lagen. Wir übernahmen nun komplett die Kontrolle der Partie. Es war spielerisch nun wahrlich kein Leckerbissen, aber wir waren überlegen und der Ausgleich lag jederzeit in der Luft. Von Komet kam, bis auf ein paar Fernschüsse, nichts mehr. Nach dem Spiel meinte ein gegnerischer Verantwortlicher, dass sich seine Jungs immer dem Niveau des Gegners und Spiels anpassen würden. Ich empfand es als nicht gerade höflich…aber was soll man darauf sagen?! Seine Jungs auf dem Feld sahen es anders und zollten uns Respekt für die Leistungssteigerung („die sind ziemlich stark“).

Wir schafften es bis zum Ende des Spiels leider nicht mehr ein Tor zu erzielen. Stattdessen kassierten wir 2 Minuten vor dem Ende noch das 2:0 nach einem weiteren individuellen Fehler.

 Fazit:

2:9 im Hinspiel verloren, klare Steigerung im Rückspiel. Wir sind in der Landesliga etabliert und lassen uns nicht mehr so abziehen, wie in einigen Spielen der Hinrunde. Wir brauchen aber definitiv zu viele Torchancen um einen Treffer zu erzielen. Unsere Gegner zeigen es regelmäßig und nutzen unsere individuellen Fehler gnadenlos aus. Wir gestalten über 80 Minuten das Spiel ausgeglichen, stehen am Ende aber mit leeren Händen dar. ABER: wir lernen in jedem Spiel dazu und entwickeln uns ständig weiter. Darauf lässt sich aufbauen.

Aufstellung:

Nelson – Lasse, Da-Hyun, Alex, Giuliano – Paul – Louis, Ferdi, David – Can, Gianni

Wechsler:

Daniel K., Daniel S., Mert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.