Die Mannschaft der 2. Herren wollen einen Neuanfang

SONNTAG | Die 2. Herren wollen ein eigenes Gesicht und endlich wieder siegen.

011Das war die einhellige Meinung der 2. Herrenmannschaft des SV West-Eimsbüttel nach der 4:1 Niederlage gegen die 1. des FC Hamburger Berg. Interimscoach, Andreas Luderer,  stand als Schlussmann im Tor und konnte nur bedingt seinen Mannen dirigieren. Assistieren tat im vom Spielfeldrand der Finanzvorstand, Michaela Bernicke. Auch die zur Unterstützung nach dem Spiel der 1. Herren angereisten Spieler nebst Präsidenten konnten eine Wende nicht bewirken.  Es gibt viel zu tun und werden nicht aufgeben, so der Vorsitzende, Heinrich Schreiber, nach dem Spiel!

008

003

004

005

006

009

010

Fotos: MB-Sportfotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.