Die 1 G-Junioren des SV West-Eimsbüttel sind zurück auf dem Sportplatzring in Stellingen

Es geht wieder raus – beim SV West-Eimsbüttel in Stellingen!

Beim SV West-Eimsbüttel ist die Hallensaison seit 3 Wochen auch für unsere 1. G-Junioren endgültig beendet. Die ersten fast schon enthusiastischen Trainingseinheiten auf dem heiligen Rasen in Hamburg-Stellingen und einen Testspielsieg gegen Halstenbek-Rellingen auf heimischen Geläuf hatten wir bereits hinter uns gebracht.

005

Entsprechend zuversichtlich gingen wir in das erste Punktspiel gegen den SV Blankenese. Gegen diesen Gegner gab es in der Herbstrunde ein 3:3, in der Hallenrunde konnten wir das Spiel knapp für uns entscheiden. Wir erwarteten also ein Spiel auf Augenhöhe. Leider wurde es das nicht. In der ersten Halbzeit hatten wir noch Torchancen und hätten mit ein bisschen mehr Glück mit einem knapperen Rückstand als 0:3 in die Pause gehen können. In der zweiten Hälfte ging dann gar nix mehr und wir bekamen völlig verdient eine richtige Packung (0:7). Kompliment an die Jungs vom Gegner. Jeder rannte und kämpfte für den Anderen wäre wohl der „Sportschau-Sprech“. Ein Zusammenspiel unsererseits kam nicht im Ansatz zustande. Unsere Jungs standen (im wahrsten Sinne des Wortes) zum Teil völlig neben sich und es war immer nur der Spieler in Ballnähe in Bewegung. Schade, das können wir doch eigentlich besser. Und genau das gilt es in den nächsten Spielen zu beweisen.

Aber jetzt wollen wir nochmal zurückblicken.

Ereignisreiche Wochen auf dem Hallenparkett liegen hinter uns. Erfolgreiche Turniere mit mitreißenden Spielen und jeweils einem guten 2.Platz (Henstedt-Ulzburg, unser Eigenes), einige zähe Runden in der Hamburger Hallenmeisterschaft,  viel Licht und etwas Schatten bei den FUNino-Turnieren des FC St.Pauli und schließlich zum Abschluss zwei 7.Plätze, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Aber von vorne…in der Hamburger Hallenrunde, die noch ohne Ergebnisse und Tabellen gespielt wird, landeten wir in einer der beiden stärksten Staffeln. Es wird mit einem Kinderfutsal Größe 0 gespielt, was sicherlich einen guten Lerneffekt mit sich bringt, dem Spielspaß aber noch etwas abträglich ist. Entsprechend schwer taten sich unsere Jungs. Nur wenige Siege, die allerdings in wirklich tollen Spielen, viele Unentschieden (insbesondere 0:0) und einige teils herbe, teils unglückliche Niederlagen.

In die Privatturniere starteten wir hingegen erfolgreicher. Bei unserem eigenen kleinen Wespe-Cup in der Gustav-Falke-Halle verpassten wir den Turniersieg nur um 10 Sekunden, wie man das als guter Gastgeber nun einmal so macht. Sieger wurde GW Harburg, die weiteren Plätze belegten FC Alsterbrüder, SV Henstedt-Ulzburg und der SC Ellerau. Danke an dieser Stelle nochmal an alle Helfer und Gäste.

001

002In Henstedt-Ulzburg folgte dann sicherlich das Highlight der Hallensaison. Vollbande auf beiden Seiten und 5m-Tore. Tolle Spiele, viele Tore. Leider verloren wir unser Auftaktspiel gegen den späteren Turniersieger aus Wedel etwas unglücklich und belegten am Ende so Rang 2. Wir freuen uns schon auf das nächste Turnier bei den Sportfreunden aus dem Kreis Segeberg.

Beim Turnier des 1.FC Quickborn erreichten wir Rang 4 von 7 Teams. So weit, so unspektakulär…aber 6 x 0:0 zu spielen war schon etwas ernüchternd. Wenigstens lag nach Turnierende das einzige Mal in diesem Winter richtig Schnee und das direkt vor der Halle. Da war die 0 Tore-Serie schnell vergessen, und das ist auch gut so.

003Ende Februar ging es zum mittel-schwach besetzten Turnier von GW Harburg II. Entsprechend hatten wir schon ein bisschen mit dem Halbfinale geliebäugelt. Aber wer keine Tore schießt und den Gegnern Geschenke auf dem Silbertablett serviert, muss auch mal mit dem 7. Platz von 8 Teams leben. Zumindest die letzten beide Spiele machten ein bisschen Hoffnung für das stark besetzte Turnier in Wedel.

Am ersten Märzwochenende ging es dann in die Rolandstadt. In der Gruppe erwischten wir einen bitteren Start und kamen gegen GW Harburg I gleich erstmal unter die Räder. Was dann geschah, war aber einfach nur super. Die Kids gaben sich einen Ruck und nochmal so richtig Gas und standen gegen Niendorf, die uns in der Hallenrunde noch mit Anlauf aus der Halle geschossen hatten, kurz vor einem 3er. Aber auch das 1:1 war am Ende als Erfolg zu verbuchen. Vor allem wie die Jungs sich das erkämpft (und erspielt!) hatten. Im letzten Gruppenspiel gegen Cosmos Wedel wäre bei einem Sieg theoretisch sogar das Halbfinale drin gewesen.Wir verloren in einem offenen Schlagabtausch 0:1. Macht nix, Kopf hoch! Im Spiel um den abermals 7.Platz spielten wir Pinneberg an die Wand und hatten etliche Torchancen. Pfosten, Latte, Torwart, alles war dabei. Doch mehr als 1 Tor wollte nicht fallen und so schoß der VfL kurz vor Schluss den Ausgleich. Im 7m-Schießen hatten unsere Wespen dann allerdings ohne Fehlschuss und dank 2er gehaltener Schüsse die Nase vorn. Eine „Revanche“ mit den Pinnebergern auf dem Feld ist bereits in Planung…wir freuen uns! So konnten wir den Pokal für den 7.Sieger in Empfang und mit nach Stellingen nehmen. Jeder unserer Helden darf diesen nun 1-2 Wochen mit nach Hause nehmen, der erreichte Platz interessiert schon gar nicht mehr. Sieger wurde mit Eintracht Norderstedt auch die klar beste Mannschaft des Vormittags.

Was nehmen wir mit aus der Hallensaison?

1) Ergebnisse werden überbewertet, sie sind für uns Erwachsene oft wichtiger als für die meisten Kinder.
2) Wie einige Eltern (von anderen Mannschaften) sich bei Hallenturnieren aufführen, lädt zum Fremdschämen ein (jubeln bei vorbei geschossenen 7-Metern, Reinbrüllen im Kollektiv etc.). Glücklicherweise ist es dann doch eher die Ausnahme als die Regel.
3)  Die Jungs entwickeln sich alles in allem individuell als auch als Mannschaft wirklich toll weiter.
4) Wir sind eindeutig eine Freiluft-Mannschaft. Alle haben „Bock auf Draußen“. Das wollen wir natürlich auch nicht bremsen und freuen uns gemeinsam mit den Kindern auf „echten Fußball“.
 Trotzdem werden auch im nächsten Winter wieder alles unter den Dächern Hamburgs, Schleswig-Holsteins und Niedersachsens geben. 🙂

004Wenn Du diesen kleinen Bericht gelesen hast, 2008er Jahrgang bist und Lust hast, bei uns einzusteigen, bist du herzlich Willkommen!
Ob „Anfänger“ oder „Fortgeschrittener“, ob du gleich voll in die Spiele einsteigen willst oder erstmal nur ein paar Monate mittrainieren möchtest, wir suchen noch Kinder, die Lust haben, mit West-Eimsbüttel auf Torejagd zu gehen.

Wir trainieren montags um 17:00 Uhr und freitags um 16:30 Uhr auf dem Rasenplatz Sportplatzring 36 in Hamburg-Stellingen. Kommt vorbei und macht mit!


…auf geht’s WESPE!

 

Ein Gedanke zu „Die 1 G-Junioren des SV West-Eimsbüttel sind zurück auf dem Sportplatzring in Stellingen

  1. Ein toller Rückblick Timo!

    Danke für den Hinweis, dass es unserem Fußballnachwuchs in der Altersgruppe 2008 in erster Linie um Spaß geht. Das Gefühl für den Ball erlernt man spielerisch und nicht mit Häme einiger Zuschauer (Eltern) am Spielfeldrand.

    Euch Trainern wünsche ich weiterhin eine gute Hand und Euren kleinen Kickern viel Spaß und Freude beim Fußballspiel.

    …auf geht’s WESPE!

    Heinrich Schreiber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.