Wespe unterlag dem HFC Falke im ODDSETPOKAL

SAMSTAG | Endergebnis 3:0 (1:0 Halbzeit) für Falke

007

Als Einlaufkinder nahmen unsere Kleinsten, Falke und Wespe an die Hand und waren Stolz wie Bolle. Eine schöne Sache, die bei allen gut ankam

So einen Aufmarsch hat der Sportplatz am Sportplatzring in Stellingen wohl schon ewig nicht mehr gesehen. Bereits morgens um 9.00 Uhr waren die Fans vom HFC Falke mit Ihren Vorbereitungen zugange.

Ein so bezeichnendes Spiel, wie es die Auslosung für die erste Runde im Oddsetpokal ergeben hat ist wohl einzigartig. Zwei Vereine, die auf einer Sportanlage in enger Freundschaft nebeneinander auf einem Platz trainieren. Und in der ersten Runde im Pokal gegeneinander antreten müssen.

HFC Falke trägt seine Spiele normalerweise an der Waidmannstraße aus, da der Platz jedoch noch nicht freigegeben ist, wird das Spiel auf dem Ausweichplatz am Sportplatzring ausgetragen. Auswärtsspiel zuhause für die Wespen.

Es ist schon merkwürdig sich auf dem eigenen Platz um nichts kümmern zu müssen.

Irgendwie gerät das Spiel selber zur Nebensache. Es erscheinen immer mehr Leute. Am Ende immerhin 750 Fußballbegeisterte. Der Sportplatz wurde in schwarz, weiß, blaue Farben getaucht, denn beide Vereine haben ja auch die gleichen Vereinsfarben. Die Gänsehaut wird immer stärker. Die kleinen Auflaufkiddis sind schon richtig nervös, denn trotz Ferien sind doch einige kleine Wespen zusammengekommen und werden von den Spielern beim Auflaufen in die Mitte genommen. Mit einer riesigen Choreografie der Fans im Hintergrund, ein gigantisches Bild von den Trainerbänken aus.

Dann rollte auch endlich der Ball. Die erste Halbzeit parierten die Wespen und vergaben einige Chancen. Mussten dann leider mit einem 1:0 für die Heimmannschaft in die Pause gehen.

Nach der Traineransprache in der Pause kamen die Mannschaften so unterschiedlich wieder auf den Platz. Falke dominierte und Wespe verließen die Kräfte. Das Endergebnis hieß dann auch 3:0 für gastgebenden Gäste.

Glückwunsch an die Falken von den Wespen.

 

 

004

Die NordFalken hatten, als Ultras der Falken, eine eigene Choreografie organisiert.

Germany July 2015 060

Mitglieder des SV West-Eimsbüttel waren nicht untätig. Mit viel Liebe fertigten sie am Freitag noch ein Banner für die eigene Mannschaft

008011012014015016017018020021023024022019

Fotos:  MB-Sportfotografie

 

3 Gedanken zu „Wespe unterlag dem HFC Falke im ODDSETPOKAL

  1. Sehr schöne Bilder!
    Einen kleinen Bericht über den Spielverlauf habe ich allerdings schon vermisst.
    Wenn man nicht dabei sein konnte, wäre es schon schön zu wissen, wie es zum 3:0 kam.
    Viele Grüße aus Frankreich!

  2. Fast 5 Jahrzehnte, habe ich hier auf der Anlage alle Höhen und auch einige Tiefen mitgemacht. Von mir aus geht ein großes Lob an die vielen Helfer vom HFC-Falke, hier wurde eine Glanzleistung abgeliefert. Welche Begeisterung, und mit wie viel Stimmung wurde das Falke-Team von den zahlreichen Zuschauern unterstützt. Aber auch der zahlenmäßig geringere Wespe-Anhang war lautstark dabei.
    Für meine kleinen „Bambinis“ war es auch ein ganz besonderer Tag: Mittendrin zwischen den Liga-Teams konnten sie mit auflaufen. Für die Kleinste im Aufgebot (3 Jahre) war es denn doch zu viel, ihr großer Teddy wurde übernommen und somit hatte er auch Spaß an dieser gelungenen Veranstaltung.

    Euer Herbert Kessler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.