‚Dicke Falken‘ bedanken sich bei Wespe

Den nachfolgend hier abgedruckten Brief erhielten wir und geben den Inhalt gerne weiter.

DickeFalken-300x94Zum Verständnis vorab, die ‚Dicke´n Falken‚ sind die Fangruppe des HFC Falke und unterstützen ihren Verein auf vielfältige Weise.

 

Liebe Wespen, lieber Heinrich,

nachdem wir uns in der letzten Ausgabe der Falkenpost einmal selbst kräftig auf die Schulter geklopft haben, ist es nun an der Zeit, sich bei weiteren Weggefährten zu bedanken – sich bei Euch zu bedanken!

Ihr habt uns vom ersten Augenblick mit offenen Armen empfangen und habt uns so den Start in die Hamburger (Amateur)-Fußballwelt ein stückweit erleichtert. Dies ist ganz gewiss nicht selbstverständlich und deswegen freuen wir uns umso mehr, gerade bei Euch eine zweite Heimat gefunden zu haben. Sei es nun für die Trainingseinheiten oder als Ausweichplatz für unsere ersten Pflichtspiele – bei Euch fühlen wir uns wie Zuhause. Wir haben Euch von Anfang an als sympathischen, traditionsreichen und ehrlichen Verein wahrgenommen.

Der Zufall wollte es dann wohl auch nicht anders und bescherte uns in der ersten Runde des Verbandspokals gleich ein Derby gegen Euch. Gäste auf dem eigenen Platz – dies gab es wohl auch noch nicht allzu oft im ehrwürdigen Stellinger Stadion. Und passend dazu hattet Ihr geschrieben „Im Sport kommt zuerst die Freundschaft und dann der Wettbewerb“ – und genau damit habt Ihr den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich denke, und da kann ich wohl für beide Vereine sprechen, dass wir am Samstag einen spannenden und aufregenden Tag erlebt haben, der uns hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben wird. Wann spielt man schon als Kreisklassen-/ Kreisliga-Mannschaft vor 750 Zuschauern? Der absolute Wahnsinn!

Das Weiterkommen im Pokal hätten wir Euch vom Herzen gewünscht – hättet Ihr nicht gegen uns gespielt 😉 Ihr, liebe Wespen, präsentiertet Euch als faire Sportsmänner, wir Falken als „hoffentlich“ gute Gastgeber. Genauso habe ich mir unser erstes Pflichtspiel vorgestellt – tolle Atmosphäre, tolles Publikum, kaltes Bier, grandioses Wetter!

Vorurteile und Unwissenheit trüben manchmal das Bild und lässt einem im falschen Licht dastehen. Ich hoffe, wir konnten Euch diese Scheu nehmen und Euch zeigen, dass wir nicht die „HSV-Abtrünnigen“ sind, sondern dass wir in erster Linie Falken sind, eine Amateurmannschaft, die jede Menge Lust auf (Amateur)-Fußball hat. Den vielleicht etwas ehrlicheren Fußball. Fußball, wo Freundschaften noch etwas bedeuten, wo man sich gegenseitig unterstützt und füreinander da ist. Den Sport, den wir alle lieben und der uns miteinander verbindet. Wo das Bier noch 1,50 € und der Eintritt 2,00 € kostet.

Ich wünsche mir, dass diese Freundschaft noch lange währt und wir in Zukunft das ein oder andere Projekt zusammen angehen. Oftmals ist vieles zu zweit einfacher. Vielleicht treffen wir uns mit Euren Jungs auch einfach mal nur zum Grillen, Bier trinken und Klönschnacken – wir würden uns sehr freuen.

Und immer dran denken – dicke Wespen sind Hummeln!

Danke Wespe, Eure Dicken Falken

 

Ein paar sehr freundliche Worte von Euch ‚Dicken Falken‘. Zugegeben, wir wussten nicht was ihr mit dem Begriff Dicke Wespen – sind Hummeln gemeint habt. Inzwischen wissen wir, das war ein ganz freundlicher Vergleich mit Euch, den ‚Dicken Falken‘.

Aber, was haltet Ihr denn davon, wenn ihr uns neben Grillen, Bier trinken und Klönschnack noch eine Revanche für das verlorene Spiel im Oddsetpokal gewährt? Denn, zuerst kommt in der Tat die Freundschaft und dann der Wettbewerb! …und warum dann nicht auch im Anschluss ein gemeinsamer Klönschnack mit allem was zu einer Freundschaft gehört. Denn auch wir grillen gerne und trinken ebenso gerne Bier, danach. Im Übrigen, wer weiß, auch andere Projekte können wir uns durchaus vorstellen.

Ihr seht also, nicht nur unsere Vereinsfarben sind die Gleichen, nämlich Blau, Weis und Schwarz – sondern auch die Einstellung zum Miteinander.

In diesem Sinne und in sportlicher Freundschaft – Eure Wespen

Ein Gedanke zu „‚Dicke Falken‘ bedanken sich bei Wespe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.