Sonntag, den 01.11.2015: 1. FC Eimsbüttel 1. – West-Eimsbüttel 2. Endstand 3:3

Bei bestem Fußballwetter rollte in der Kreisklassenpartie 5 zwischen dem 1. FC Eimsbüttel 1. und dem West-Eimsbüttel 2 ab 14 Uhr der Ball. Gespielt wurde auf den bekannten Wolfgang-Meyer-Sportplätzen am Hagenbecks Tierpark wo sich der Grandplatz in einem guten Zustand befand.12189105_1661716294071340_384778471063835107_n

Der 1. FC Eimsbüttel 1. belegt mit 22 Punkten in der Tabelle den 5. Platz (47:33) und die 2. Mannschaft von den Wespen mit 16 Punkten (20:33) den 9. Tabellenplatz.

Da beide Mannschaften “nur” 6 Punkte auseinanderlagen, konnte man davon ausgehen das kein Team der Favorit war und das das Spiel dadurch sehr spannend werden würde. Besonders in der zweiten Halbzeit sollte sich dieses Spiel mehr als nur spannend entwickeln.

12193743_1661716510737985_2650299215794321442_n

Im ganzen Spielverlauf agierten beide Mannschaften sehr fair in den Zweikämpfen aber schenken sich trotzdem kaum Meter. Somit war die runde Kugel meist im Mittelfeld zu finden.11251273_1661716380737998_3031031700102259984_n

In der ersten Halbzeit ging es mit einem 0:0 in die Kabinen wobei der 1. FC Eimsbüttel 1. ein leichtes Chancenplus für sich verbuchen konnte. Auf beiden Seiten gab es kaum größere Torchancen welche genutzt werden konnten.

11215098_1661716494071320_5666034943071574449_n12193540_1661716364071333_8105446060169207469_n

Ab der zweiten Halbzeit sollte sich dies, wie oben erwähnt, schlagartig ändern. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch wobei der Heimmannschaft das erste Tor gelang. Doch wie immer zeigten die Wespen tolle Moral und kamen durch Denny Menge ein paar Minuten später zum Ausgleich.

Die Heimmannschaft gelang daraufhin noch das 2:1 und später noch das 3:2. Jedoch kämpften sich die Wespen immer wieder zurück ins Spiel und konnten dadurch jeweils zum 2:2 und 3:3 ausgleichen. Hier noch kurz zu erwähnen das die letzten beiden Wespe Tore erzwungenermaßen jeweils durch einen Torwartfehler und einem Eigentor begünstigt wurden. Insider vermuten jedoch das beim zweiten Wespen Tor Patrick Scholz oder Boris Kubow noch als letztes am Ball waren.

11012583_1661716287404674_4052679365352033028_n

Was blieb war ein gerechtes Unentschieden und eine sehenswerte Fankulisse beider Mannschaften welche besonders in der zweiten Halbzeit mächtig für Stimmung sorgten.

Weitere Bilder: https://www.facebook.com/MB-Sportfotografie-1431823503727288/?fref=ts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.