West-Eimsbüttel II zeigt sich weiterhin zu gastfreundlich

12295462_1668528980056738_8692101914844244080_nNach dem geglückten Rückrundenstart in Rissen (2:1) wollte man bei West-Eimsbüttel II zuhause direkt nachlegen. Mit Cosmos Wedel wartete auch ein machbarer Gegner, dem man im Hinspiel drei Punkte abnehmen konnte (3:2). Die Gäste wiederum hatten seit einer Woche einen neuen Coach und wollten ihm sicherlich einen Sieg zum Start schenken.

Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen und ereignisarm. Den ersten großen Aufreger konnte man dann auch erst nach 39 Minuten verzeichnen: Im eigenen Strafraum nahm ein Cosmos-Spieler den Ball in die Hand, als er der Meinung war, dieser hätte vorher die Torauslinie kurz überschritten. Der Schiri hatte aber nicht gepfiffen. Die Spieler und Trainer von Wespe reklamierten daraufhin entschieden auf Elfmeter. Der Unparteiische gab letztlich aber doch nur Abstoß. Eine Entscheidung die nicht bei allen auf Zustimmung stieß. Die lange Nachspielzeit von 5 Minuten half auch nicht, echte Torraumszenen zu kreieren. So ging man Torlos in die Kabinen.

12294792_1668528923390077_7533813109250391050_n

Die Heimmannschaft schien sich in der Pause eingeschworen zu haben: man übernahm direkt die Kontrolle über das Spiel, die ersten zehn Minuten gingen klar an West-Eimsbüttel. Und Torchancen sprangen auch endlich heraus. Jan Krieger, Yanick Meyer und Sam Elliot brachten das Runde aber trotzdem nicht bis ins Eckige. Cosmos versuchte, sich aus der Umklammerung zu befreien und das gelang in der 60. Minute besser als erhofft: einen Konter mit 2 gegen 3 Mann schlossen sie erfolgreich ab und konnten so mit 1:0 in Führung gehen. Viel mehr kam danach aber nicht von den Wedelern.

12279190_1668528940056742_422347528644464477_nEin paar Minuten brauchten die Mannen von West-Eimsbüttel, um den Schock zu verdauen. Umso mehr versuchten sie nun anzurennen und den Ausgleich zu erzwingen. Unter anderem ging ein strammer Distanzschuss von Max Drews nur knapp am linken Pfosten vorbei, einen direkten Freistoß von Sven Scheller drückte der Cosmos-Keeper noch über den Kasten. Selbst Wespe-Torhüter Max Köwener ging bei den Eckbällen in der Nachspielzeit noch mit nach vorn. Es nutzte aber am Ende nichts. Cosmos entführt drei Punkte aus Stellingen. Für West-Eimsbüttel steht nächste Woche direkt das nächste Heimspiel an. Dieses Mal gegen Nienstedten

 

Kader: Köwener – Scheller (Ladiges), Paulsen, Schweder, Fuchs (Drews) – Bückmann (Meyer), Menge, Krieger – Erde, Elliot, Speer

So, 29.11.15 | 14:00
KREISKLASSE 5
West-Eimsbüttel 2. – Cosmos Wedel 2.
Endstand: 0:1

Bericht: André Thiel

Quelle und weitere Bilder: https://www.facebook.com/MB-Sportfotografie-1431823503727288/?fref=ts

2 Gedanken zu „West-Eimsbüttel II zeigt sich weiterhin zu gastfreundlich

  1. Hallo liebe Eimsbütteler,
    zuerst mal Lob für eure Homepage, die sieht wirklich sehr schön aus. Die Idee mit den Spielberichten findet bei mir großen Anklang, vor allem da endlich mal objektive Berichte verfasst werden, selbst wenn man mal nicht die 3 Punkte sichern konnte. Ich muss sagen ihr wart ein starker Gegner und vor allem in der zweiten Halbzeit hab ihr uns gut was zu tun gegeben. Unsere wenigen guten Aktionen habt ihr auch treffend erwähnt. Vielleicht hättet ihr nicht nur unser Tor, sondern auch die weiteren Konter nennen können, bei denen wir die Vorentscheidung verpasst haben. Ich dachte da an die Mehrfachparade eures starken Keepers, der am Boden liegend gleich zwei mal den Einschlag im Tor verhindern konnte, oder den Konter, als ein Cosmonaut frei stehend vor dem Tor den Ball nicht richtig traf und über das Tor setzte. Eventuell wäre auch der Distanzschuss zu Beginn der zweiten Halbzeit eine Erwähnung wert gewesen, den euer Keeper nur gerade so zur Ecke klären konnte?
    Dies sollte nur als kleine Anregung für eventuell verwirrte Zuschauer dienen, falls diese sich an ein etwas anderes Spiel erinnern.
    Euch auf jeden Fall weiterhin viel Erfolg in der Staffel!

    Grüße.

    • Moin Moin Cosmonaut,
      vielen Dank für dein Feedback, wir haben uns sehr darüber gefreut. Leider konnte nicht jede Spielsituation, obwohl du mit den beschriebenen Aktionen recht hast, mit in den Bericht genommen werden. Ein bis zwei bessere Chancen von uns haben wir auch nicht mit aufnehmen können. Wir versuchen den Spielbericht so kurz und pregnant wie möglich zu halten da wir meistens mehrere Spielberichte auf der ersten Homepage Seite bringen möchten.
      Wir wünschen euch auch weiterhin viel Erfolg in der Staffel, bis zum nächsten mal!
      Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.