Die F1-News

Ende April trafen wir in einem Freundschaftsspiel auf die junge E-Jugend Mannschaft unseres Platznachbarn vom TSV Stellingen. Langsam muss man sich ja auf das größere Feld vorbereiten. Gegen Cosmos 2. hatten wir bereits die Regeln etc. kennen gelernt, allerdings gegen Gleichaltrige. Wir kamen ganz gut in die Partie, aber irgendwie passte der letzte Pass oder der Torabschluss heute nicht so richtig. Ingos Stellinger waren gut drauf und in Bestbesetzung letztendlich einen Tick schneller und effektiver. In den Phasen, wo das Spiel zu unseren Gunsten hätte kippen können, versäumten wir leider ein paar gute Tormöglichkeiten und ließen uns zu leicht ausspielen. 2:5 unterlagen unsere Jungs daher letztlich verdient. Ein guter Test, wenn auch bei Sauwetter und etwas widrigen Rasenverhältnissen (die ja nun aber für beide Teams gleich waren… 😉 ).

Die Woche darauf ging es bei Groß Flottbek auf Grand weiter. Die Gastgeber spielten sehr kampfbetont und brachten uns mit ihren durchweg langen Bällen auf dem kleinen Platz, teilweise von Torwart zu Torwart, einige Male in Bedrängnis. Wir versuchten, die Situationen spielerisch zu lösen, was sich am Ende, auch im Ergebnis auszahlte.

Unser nächster Gast am Sportplatzring war die 1. Mannschaft des Rissener SV. Leider nur zu sechst angereist, ein Infekt hatte einen Teil des Teams lahm gelegt. Wir stellten ebenfalls ab und es entwickelte sich, auch ob des einen Spielers pro Team weniger auf dem Feld, ein richtig gutes Fußballspiel. Unser Gegner nutzte unsere Unaufmerksamkeiten sehr effektiv und konterte uns allein in der 2. Hälfte dreimal aus. Da waren wir wohl etwas übermütig. Egal…zum Schluss stand ein verdientes 4:4. Danke nach Rissen für eine tolle und faire Partie. Stark auch, dass bei den Rissenern bis zum Schluss kaum Müdigkeitserscheinungen auszumachen waren, trotz 6 Spielern und keiner Auswechselmöglichkeit. Andersherum sind 3 Wechsler bei 5 Feldspielern nicht so einfach unterzubringen ohne den „Spielfluss“ zumindest kurzzeitig etwas ins Stocken zu bringen. Aber wat mutt, dat mutt!

Ein 2 x 25 Minuten Test unter der Woche bei der erstmals stark gemeldeten F1 des 1. FC Quickborn endete ebenfalls (und erstmals draußen auf dem Feld!) ohne Niederlage für uns. Immer wieder schön, die orangenen „Eulen“ zu besuchen. Auch dieses Mal wurde(n) Getränke und Essen aufgefahren. Das nächste Mal gern wieder am Wochenende, dann ist das alles nicht so hektisch!

Auf dem Platz wurde gekämpft, gespielt und alles gegeben. Ein Spiel auf absoluter Augenhöhe, bei dem Kleinigkeiten am Ende den Ausschlag geben.

Wir freuen uns schon auf das (Saisonabschluss-)Turnier im Juli!

Am letzten Wochenende ging es stark ersatzgeschwächt zur Zweitvertretung des SC Sternschanze. Unter der Woche waren ganze 6 Kinder beim Training. Dementsprechend schwer taten sich unsere Jungs. Spielerisch recht gut, hinten ein paar Mal geschlafen und vorne (wieder mal) viel zu viele Torchancen vergeben. Die knappe wie auch etwas unglückliche Niederlage ist aber insgesamt zu verschmerzen.

Jetzt beginnt nach den Ferien die „Turniersaison“ mit Ausflügen nach Kiel/Malente, Kisdorf, Kellinghusen, Elmshorn und Quickborn.

Zum Schluss noch (und mal wieder) ein fettes Dankeschön an den Frühstücksladen Eidelstedt, der uns einen neuen Satz Trainingsbälle bereitgestellt hat. Wenn ihr also unter Woche zwischen 6 und 13:30 in der Nähe der Fangdieckstraße unterwegs und hungrig seid, schaut mal bei Marion & ihrem Team vorbei.

Eure F1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.