Abschied vom Sportplatzring – Ankunft an der neuen Heimat Vogt-Kölln-Str.

Seit dieser Woche ist es nun endlich soweit – wir konnten unsere neue Heimat an der Vogt-Kölln-Str. beziehen. Der Umzug vom Sportplatzring zur neuen Anlage haben wir mit einem lachenden und weinenden Auge begleitet.

Bereits seit dem Jahre 1939 spielten wir Wespen im Stellinger Stadion am Sportplatzring. Diese Ära prägte unseren Fußballverein: wir erlebten dort viele spannende Fußballspiele, gemeinsame Auf-und Abstiege, haben jede Menge Feste gefeiert und Freundschaften für das Leben geschlossen.

Die Erinnerungen werden immer bestehen bleiben, weil wir stolz sind an so einem traditionellen Ort eine erste Heimat gefunden zu haben. Aber leider muss jede Ära einmal enden, damit eine Neue beginnen kann. Seit mehreren Jahren fieberten wir Wespen der neuen Anlage entgegen. Das Warten hat nun ein Ende und wir sind bereit für eine neue Heimat. Herzlich Willkommen in der Vogt-Kölln-Str.:

Gemeinsam mit Euch möchten wir, zusammen mit dem Bezirksamt und dem TSV Stellingen unsere neue Anlage gebührend feiern und einweihen:

Freitag, den 07. Juli 2017 um 18 Uhr an der Vogt-Kölln-Str. 50, 22527 Hamburg

Es ist ein gemeinsames Fest beider Vereine geplant, die Kleinen und Großen werden die neue Anlage mit zwei offiziellen Eröffnungsspielen „in Besitz“ nehmen und auch für das leibliche Wohl ist an diesem Abend gesorgt. Die offizielle Einladung findet Ihr hier

Um euch jetzt schon einen kleinen Vorgeschmack zu geben, findet Ihr hier die brandaktuellen Bilder von der neuen Anlage:

Wir möchten außerdem unsere neue Ära mit dir gemeinsam gestalten – wir suchen für alle Mannschaften, ob Groß oder Klein: Spieler, Trainer und Betreuer. Werde ein Wespe!

Wir freuen uns auf einen tollen Abend mit euch! #aufgehtswespe

5 Gedanken zu „Abschied vom Sportplatzring – Ankunft an der neuen Heimat Vogt-Kölln-Str.

    • Hallo Herr Plamböck,
      vielen Dank für Ihren Kommentar, wir haben uns sehr gefreut.
      Wir wünschen auch Ihren 88zigern eine erfolgreiche Zukunft auf dem neuen Platz und nochmals Glückwunsch zum verdienten Aufstieg in die Kreisliga!
      VG
      Marc Nebermann

  1. Mein Opa Karl Peters war bis in den 60 Jahren dort Platzwart wir haben da ganz viele Feste im großen Saal neben der Wohnung gefeiert .Es ist für mich ganz traurig zu wissen das eine so schöne Erinnerungen zu Ende geht .Schade

  2. Meine Freunde! Ja, nun bin ich derjenige, der am längsten mit unserem Verein am Sportplatzring geliebt, gelitten, zu neuen Ufern mit den Aufstiegen gefeiert habe. Sportlich, als Vorsitzender auch für die Finanzen immer verantwortlich. Ich bin froh darüber, vor Jahren die Anlage Sportplatzring „übernommen“ zu haben. Wir hatten damit Bewegungsspielraum und mit Uwe Sals vom Bezirksamt (heute Sportamt) auch die Möglichkeit, unsere Geschäftsstelle dort einzurichten. Das finden wir nun auf der neuen Anlage wieder. Ja, das war bis dahin nicht so. Da war sie bei mir zu Hause und die Kassentechnischen Dinge bei Reinhold Ahrndt.
    Ich freue mich, dass mein junger Vorstand jetzt so hervorragende Voraussetzungen hat, um unsere neue Anlage mit Leben zu erfüllen.
    Wenn dann das „Drumherum“ noch gemütlich wird. Ich denke an Jürgen Möller und seine Marion(?) (Mensch, als Du noch Spieler bei mir warst…..) Wie wollen wir dann am o7.Juli bloß nach Hause kommen??……
    Mit blau-weiß-schwarzen (Wespe, nicht HSV) Grüßen Euer Klaus

    • Hallo Klaus, Hallo liebe Wespen,Es kommen so einige Erinnerungen wenn man Wespe hört, zb Aufstieg Bezierksliga mit unserem Trainer Carlo Schroth der leider sehr früh verstarb.Schon damals war Reinhold + Du die es immer wieder möglich machten, das uns nichts fehlte um hier Erfolgreich Fussball zu spielen.
      Ich wünsche beiden Vereinen das Sie auf dieser neuen Anlage glücklich werden.

      LG.HAJO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.