F-Jugend on the road again…

Während die Herren am Ende ihrer wohlverdienten Sommerpause sind, läuft bei den Jugendmannschaften gerade die Turniersaison auf Hochtouren.

Beide 2008er Mannschaften waren also am vorletzten Wochenende unterwegs. Es ging, wie jedes Jahr, in Kisdorf zur Sache, bei einem der größten Jugendturniere Norddeutschlands. Alle Jahrgänge werden angeboten, zudem unterschiedliche Spielstärken.

Die F3 trat samstags im „normalen“ Feld gegen zumeist schwächere 2008er Teams sowie 2009er Mannschaften an. Mit 2 Siegen, 2 Unentschieden und einer Niederlage erreichte das Team von Andre einen tollen dritten Platz in der Gruppe. Auch das Platzierungsschießen um Platz 5 wurde gewonnen. Toll gemacht, Jungs. Es war nebenbei für die meisten Jungs des Mischjahrgangs 08/09 die erste Turniererfahrung. Nächstes Wochenende geht es zum VfR Horst. Viel Spaß und Erfolg!

Die F1 trat sonntags im „spielstärkeren“ Feld an und hatte in den ersten drei Partien gleich die drei Mitfavoriten um den Halbfinaleinzug vor der Brust. Nach einem leistungsgerechten 0:0 gegen stark gemeldete Raubvögel vom SC Condor (am Anfang hatten wir Pech im Abschluß, dann Glück bei Condors Schlussoffensive) hagelte es ein 0:2 gegen den Glashütter SV. Läuferisch waren die Norderstedter sehr fleißig und unheimlich bissig und zweikampfstark. Prädikate, die uns an diesem Tag leider zum Teil ein wenig fehlten.

Auch gegen GW Harburg setzte es eine (allerdings erwartete) 0:2 Niederlage. Die Grün-Weißen von Trainer Jasmin gehören ohne Zweifel zu den stärksten Teams des 2008er Jahrgangs in Hamburg und spielen einen sehr gepflegten Ball. So blieb uns nach den Spielen Nordlichter Norderstedt und Kisdorf der 4. Platz in der Gruppe.

Das Entscheidungsschießen um Platz 7 gewannen wir gegen die HSV Talentgruppe Nord, was (nicht nur) unseren St.Pauli-Fan und Teilzeit-Torwart Bennet sichtlich freute. 😉

Turniersieger wurde Cosmos Wedel durch 2 Siege nach 9-Meter Schießen gegen Glashütte (Halbfinale) und GW Harburg (Finale).

Am letzten Wochenende nahm die F1 dann zum ersten Mal an einem Zweitagesturnier teil. Ziel der Reise war Kellinghusen im Kreis Steinburg. Viele Teams nutzten die vorhandenen Möglichkeiten für ihre Saisonabschlussfahrt inkl. Zelten und Feuerwerk, während wir beispielsweise jeweils 45 Minuten Hin- und Rückweg mehr auf uns nahmen.

Wir starteten mit Siegen gegen Elmschenhagen und Alsterbrüder. Gegen Curslack/Neuengamme verloren wir leider unglücklich. Dann das Comeback mit einem 3:0 über Egenbüttel. Im letzten Spiel des Samstags hatten wir nun also die Chance, die Möglichkeit ins Finale einzuziehen am Leben zu erhalten. Leider erreichten wir nur ein 1:1 gegen Brokstedt. Mehr wäre aufgrund der saft- und kraftlosen Vorstellung auch nicht verdient gewesen.

Am Sonntag konnten wir dann alle vier Gruppenspiele gewinnen. Curslack leider auch. So stand für uns das Spiel um Platz 3 gegen den Heider SV an. Eine sehr starke Mannschaft, die in ihrer Vorrundengruppe immerhin den späteren Turniersieger vom BFC Dynamo bezwingen konnte. Unsere Jungs knieten sich voll rein und gaben noch einmal alles. Wir spielten etwas defensiver als gewohnt und so kam diesmal uns das mittlerweile relativ kleine Spielfeld zu Gute. Durch einen Konter erzielten wir die Führung und ließen bis 9:50 Minuten nicht viele Torchancen des Gegners zu und bekamen immer noch einen Fuß dazwischen, auch wenn Heide natürlich überlegen war. Mit ein bisschen mehr Ruhe, wäre sicherlich auch der eine oder andere Konterangriff möglich gewesen bzw. besser ausgespielt worden. Durch einen Ballverlust in einer eigentlich ungefährlichen Situation gab es Sekunden vor Schluss noch eine brenzlige Geschichte, die unnötigerweise in einem allerdings berechtigten 9-Meter endete. Ausgleich, 9-Meter Schießen.

Hier behielten wir letztlich mit 3:1 die Oberhand und durften als Dritter noch einen Pokal mitnehmen. Danke an die faire Truppe aus Dithmarschen. Es war ein klasse Spiel und ein super Verhalten nach dem 9 Meter Schießen.

Beide Turniere waren ein voller Erfolg und gut organisiert. Wenn auch die Pausen bei zwei 10er Gruppen wie in Kellinghusen natürlich ganz schön lang werden können. Im Gegenzug hätten wir das Platzierungsspiel in Kisdorf gern ausgespielt. Aber man kann nicht alles haben. Danke an die Organisatoren in beiden Standorten, die vielen sympathischen Trainerteams aus Bad Bramstedt, Wedel, Heide, Elmschenhagen und Co. und natürlich an die Eltern, die den ganzen Kram immer wieder mit Freude mitmachen!

Ein besonderes Dankeschön für die tollen Trainingsanzüge geht an die HANSE PRAXIS Zahnärzte in Norderstedt, ohne deren Unterstützung diese Anschaffung nicht möglich gewesen wäre!!

Hansepraxis
Ohechaussee 7
22848 Norderstedt

http://www.hansepraxis.de/

Eure F1

P.S.: Auch bei der Tombola in Kellinghusen lief es ganz gut…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.