Nach den Sommerferien begann für unsere 2008er die E-Jugendzeit

Die Umstellungen sind überschaubar. Flachabstoß, Rückpassregel, 5 Minuten mehr pro Halbzeit und Halbfeld statt Viertelfeld. Alles schon ein paar Mal geübt, so dass die Eingewöhnung problemlos möglich war.

Wir sind derzeit „mittel“ gemeldet als 1.E unterwegs, da die 2007er bereits mit den 2006ern die jüngere D-Jugend bilden. In der Staffel verfehlten wir leider das „Ziel“ (wenn man so will) Staffelsieg. Zuhause konnten wir unsere sympathischen Gäste von H/R II und Osdorf klar schlagen, mit ein bisschen Glück und Geschick sogar ohne Gegentor. Die beiden Spitzenspiele in Lurup und beim VfL Pinneberg verloren wir leider knapp.

Lurup war unseren Jungs in der ersten Hälfte in puncto Kampf und Einsatzbereitschaft, auch wenn es manchmal etwas übers Ziel hinaus ging, deutlich überlegen, da half es auch nicht „ganz guten“ Fußball zu spielen. Zweite Halbzeit hielten unsere Wespen dann endlich körperlich dagegen und zeigten, wie es hätte gehen können. Trotzdem hieß es nach einer überlegen geführten zweiten Hälfte 3:5 aus Wespen-Sicht.

In Pinneberg war der Verlauf ähnlich. Die Pinneberger waren auf dem seifigen Rasen mit enormem Tempo unterwegs und unheimlich torgefährlich. Auch hier starteten wir die Aufholjagd in Durchgang 2 und es reichte nur zu einem 6:8. Also Platz 3! Ok und absolut kein Beinbruch.

Im Pokal mussten wir uns leider in der ersten Runde völlig unnötig verabschieden.

Für die Testspiele hatten wir uns ebenfalls interessante Gegner eingeladen. Gegen Victoria (die Jungs haben im Übrigen ihre starke Staffel gewonnen!) hieß es verdient 4:9 in einem begeisternden Fußballspiel. Gegen den Nachbarn aus Lokstedt hatten wir im „Derby“ das bessere Ende auf unserer Seite. Unseren Weggefährten vom 1.FC Quickborn mussten wir dieses Mal mit 1:3 etwas unglücklich, aber nicht unverdient, den Vortritt lassen.

Weiterlesen

5:3 Es geht doch: SV West-Eimsbüttel 1.E-Jugend / Teutonia 10 1.E-Jugend

Nach unserem ersten Sieg am vergangenen Wochenende gegen Lokstedt und dem erfolgreichen Testspiel gegen Eidelstedt wollten unsere Jungs mehr. Wir trafen uns am Samstag bei bestem Wetter auf heimischen Platz. Schon im vergangenen Jahr trafen wir in der Herbstrunde auf die  Mannschaft von Teutonia 10. Damals waren die Verhältnisse auf dem Platz sehr schnell geklärt, allerdings ging es neben dem Feld heiß her.

So war es auch diesmal. Leider vergessen immer wieder einige Leute, dass es sich bei den Spielern um Kinder- / Jugendfußball handelt. Aggressionen und Beschimpfungen haben weder auf dem Platz noch daneben und erst recht nichts auf den Rängen verloren. Der eigenen Mannschaft zujubeln und diese anfeuern ist gut und richtig – und muss auch sein. Aber Aufstacheln und Beschimpfen darf nicht sein. Ebenso sollte auch nicht jede Schiedsrichter Entscheidung in Frage gestellt werden, da -wie in diesem Fall auch- sich beide Mannschaften meistens nichts schenken. Wir sollten froh darüber sein, dass es noch Schiedsrichter gibt, die sich jedes Wochenende erneut in ihrer Freizeit auf den Platz stellen und uns Trainer und die Kinder bei ihren Spielen begleiten.

Weiterlesen