Sondertraining der 2. Herren

Fotos und Bericht folgen.

Zum Saisonende scheint bei Wespe II die Luft raus – BSV 19 II 7:0 SV West-Eimsbüttel II

Das große Saisonziel (Qualifikation für die Kreisklasse A) ist geschafft. In der neuen Saison muss dann allerdings eine Leistungssteigerung her. Die bereits dritte Niederlage in Folge und die zweite davon mit einer Klatsche zeugen anscheinend aber auch von einer kräftezehrenden Spielzeit.

Team_1Zu Beginn der Partie verlief es noch recht ausgeglichen. BSV war zwar spielbestimmend, fand aber auch kaum Wege durch die geschlossenen Abwehrreihen von Wespe. Mit zunehmender Dauer fanden die Hausherren dann aber doch ihre Lücken und konnte nach einer halben Stunde nach einem Sololauf durch die halbe Hintermannschaft mit 1:0 in Führung gehen. Kurz vor der Pause konnte diese Führung auch noch ausgebaut werden, als nach einem groben Schnitzer in der Hintermannschaft Torschütze Alexander Ruhnau frei vorm Keeper auftauchen konnte und seinen Doppelpack schnürte.

Weiterlesen

Wespe II geht in Blankenese unter

Nach dem tollen und wichtigen Sieg in der Vorwoche gegen GWE war die Hoffnung groß, zumindest einen Zähler von den zuletzt etwas schwächelnden Gastgebern mitzunehmen. Der SV Blankenese hatte aber was dagegen und war von Anfang an bestrebt, alle drei Punkte an der Simrockstraße zu belassen.

Blank_SVWE_2Zunächst verlief die Partie noch recht ausgeglichen, ohne dass große Torgefahr entstand. Von Minute zu Minute festigte sich aber das Bild, dass die Hausherren besser ins Spiel fanden als die Wespen, denen die Genauigkeit im Aufbauspiel fehlte. Nach 15 Minuten musste Wespe-Keeper Fabian Bräunling dann zum ersten Mal den Ball aus seinem Tor holen. Und es sollten noch viele Tore an diesem Sonntag folgen. Das zweite fiel nach einer knappen halben Stunde und schien die Gäste weiter zu verunsichern. Dennoch gelang wenig später mal eine der seltenen guten Offensivaktionen, die aber sinnbildlich für das Spiel stehen sollte, denn sobald der Ball beim gegnerischen Strafraum ankam, wussten die Wespen nichts damit anzufangen und so wurde die Chance fahrlässig vergeben. Stattdessen fing man sich kurz vor der Pause einen Doppelschlag, sodass es mit einem 4:0 in die Kabinen ging.

Weiterlesen