Nach den Sommerferien begann für unsere 2008er die E-Jugendzeit

Die Umstellungen sind überschaubar. Flachabstoß, Rückpassregel, 5 Minuten mehr pro Halbzeit und Halbfeld statt Viertelfeld. Alles schon ein paar Mal geübt, so dass die Eingewöhnung problemlos möglich war.

Wir sind derzeit „mittel“ gemeldet als 1.E unterwegs, da die 2007er bereits mit den 2006ern die jüngere D-Jugend bilden. In der Staffel verfehlten wir leider das „Ziel“ (wenn man so will) Staffelsieg. Zuhause konnten wir unsere sympathischen Gäste von H/R II und Osdorf klar schlagen, mit ein bisschen Glück und Geschick sogar ohne Gegentor. Die beiden Spitzenspiele in Lurup und beim VfL Pinneberg verloren wir leider knapp.

Lurup war unseren Jungs in der ersten Hälfte in puncto Kampf und Einsatzbereitschaft, auch wenn es manchmal etwas übers Ziel hinaus ging, deutlich überlegen, da half es auch nicht „ganz guten“ Fußball zu spielen. Zweite Halbzeit hielten unsere Wespen dann endlich körperlich dagegen und zeigten, wie es hätte gehen können. Trotzdem hieß es nach einer überlegen geführten zweiten Hälfte 3:5 aus Wespen-Sicht.

In Pinneberg war der Verlauf ähnlich. Die Pinneberger waren auf dem seifigen Rasen mit enormem Tempo unterwegs und unheimlich torgefährlich. Auch hier starteten wir die Aufholjagd in Durchgang 2 und es reichte nur zu einem 6:8. Also Platz 3! Ok und absolut kein Beinbruch.

Im Pokal mussten wir uns leider in der ersten Runde völlig unnötig verabschieden.

Für die Testspiele hatten wir uns ebenfalls interessante Gegner eingeladen. Gegen Victoria (die Jungs haben im Übrigen ihre starke Staffel gewonnen!) hieß es verdient 4:9 in einem begeisternden Fußballspiel. Gegen den Nachbarn aus Lokstedt hatten wir im „Derby“ das bessere Ende auf unserer Seite. Unseren Weggefährten vom 1.FC Quickborn mussten wir dieses Mal mit 1:3 etwas unglücklich, aber nicht unverdient, den Vortritt lassen.

Weiterlesen

F1 News: Das war’s! Ende, Aus, Sommerpause!

Unsere letzten Spiele und Turniere im Bereich der F-Jugend sind (ganz ordentlich) gelaufen, nach den Sommerferien geht es in die E-Jugend. Ab sofort gibt es dann auch in Punktspielen einen Schiedsrichter, „richtige“ Ergebnisse, die Rückpassregel und ein deutlich größeres Spielfeld. Und es sind immer noch 7 Kinder dabei, die bereits im September 2013 bei Herrn Kesslers Bambinis gestartet sind. Das ist eine äußerst positive Entwicklung.

Die Bedingungen könnten kaum besser sein. Nagelneue Kabinen und ein Kunstrasenplatz von bester Güte. Damit sind die Möglichkeiten geschaffen, auch mal bei Regen vernünftig trainieren zu können und im Winter mindestens eine Einheit in der Woche sowie Freundschaftsspiele „draußen“ zu absolvieren. Und auch das Clubheim ist für unsere Mitglieder stets geöffnet.

Wir haben noch 2,3 Plätze in unserem mittelstarken Team frei. Wenn du 2008 geboren bist + Lust auf zuverlässige (!) Abläufe (Training, Spiele, Turniere, Ausfahrten) und Fußball im Allgemeinen hast, komm doch einfach mal zum Probetraining vorbei. Wir bieten ein tolle Elternschaft, ein motiviertes Trainerteam und ein entspanntes Miteinander. Wir schauen nicht in erster Linie auf Ergebnisse (allerdings verlieren auch wir nicht gern 😉 ), sondern auf Entwicklung, Spaß, Teamgeist und Zusammenhalt.

Ab dem 23.08.2017 steigen wir wieder ins Training ein. Wende dich einfach an unseren Trainer Timo: timo [dot] reiss [at] wespe-online [dot] de

Schöne Ferien, wir sehen uns zur neuen Saison!

Eure F1…ähh E1!

F-Jugend on the road again…

Während die Herren am Ende ihrer wohlverdienten Sommerpause sind, läuft bei den Jugendmannschaften gerade die Turniersaison auf Hochtouren.

Beide 2008er Mannschaften waren also am vorletzten Wochenende unterwegs. Es ging, wie jedes Jahr, in Kisdorf zur Sache, bei einem der größten Jugendturniere Norddeutschlands. Alle Jahrgänge werden angeboten, zudem unterschiedliche Spielstärken.

Die F3 trat samstags im „normalen“ Feld gegen zumeist schwächere 2008er Teams sowie 2009er Mannschaften an. Mit 2 Siegen, 2 Unentschieden und einer Niederlage erreichte das Team von Andre einen tollen dritten Platz in der Gruppe. Auch das Platzierungsschießen um Platz 5 wurde gewonnen. Toll gemacht, Jungs. Es war nebenbei für die meisten Jungs des Mischjahrgangs 08/09 die erste Turniererfahrung. Nächstes Wochenende geht es zum VfR Horst. Viel Spaß und Erfolg!

Weiterlesen

Die F1-News

Ende April trafen wir in einem Freundschaftsspiel auf die junge E-Jugend Mannschaft unseres Platznachbarn vom TSV Stellingen. Langsam muss man sich ja auf das größere Feld vorbereiten. Gegen Cosmos 2. hatten wir bereits die Regeln etc. kennen gelernt, allerdings gegen Gleichaltrige. Wir kamen ganz gut in die Partie, aber irgendwie passte der letzte Pass oder der Torabschluss heute nicht so richtig. Ingos Stellinger waren gut drauf und in Bestbesetzung letztendlich einen Tick schneller und effektiver. In den Phasen, wo das Spiel zu unseren Gunsten hätte kippen können, versäumten wir leider ein paar gute Tormöglichkeiten und ließen uns zu leicht ausspielen. 2:5 unterlagen unsere Jungs daher letztlich verdient. Ein guter Test, wenn auch bei Sauwetter und etwas widrigen Rasenverhältnissen (die ja nun aber für beide Teams gleich waren… 😉 ).

Die Woche darauf ging es bei Groß Flottbek auf Grand weiter. Die Gastgeber spielten sehr kampfbetont und brachten uns mit ihren durchweg langen Bällen auf dem kleinen Platz, teilweise von Torwart zu Torwart, einige Male in Bedrängnis. Wir versuchten, die Situationen spielerisch zu lösen, was sich am Ende, auch im Ergebnis auszahlte.

Unser nächster Gast am Sportplatzring war die 1. Mannschaft des Rissener SV. Leider nur zu sechst angereist, ein Infekt hatte einen Teil des Teams lahm gelegt. Wir stellten ebenfalls ab und es entwickelte sich, auch ob des einen Spielers pro Team weniger auf dem Feld, ein richtig gutes Fußballspiel. Unser Gegner nutzte unsere Unaufmerksamkeiten sehr effektiv und konterte uns allein in der 2. Hälfte dreimal aus. Da waren wir wohl etwas übermütig. Egal…zum Schluss stand ein verdientes 4:4. Danke nach Rissen für eine tolle und faire Partie. Stark auch, dass bei den Rissenern bis zum Schluss kaum Müdigkeitserscheinungen auszumachen waren, trotz 6 Spielern und keiner Auswechselmöglichkeit. Andersherum sind 3 Wechsler bei 5 Feldspielern nicht so einfach unterzubringen ohne den „Spielfluss“ zumindest kurzzeitig etwas ins Stocken zu bringen. Aber wat mutt, dat mutt!

Weiterlesen